Die sleepful Geschichte

Posted on

Wussten Sie, dass…

…über 30% der Deutschen zumindest unter gelegentlichen Ein- und Durchschlafstörungen leiden?*

…Frauen über 40 Jahre ca. 1,5-mal so häufig betroffen sind wie Männer?*

…geschätzte 1,2 – 1,5 Millionen Deutsche von Schlafmitteln abhängig sind?**

Wenig Bewegung, schlechte Ernährung und Stress – häufig leidet unsere Selbstfürsorge im hektischen Alltag. Folgen sind chronische Müdigkeit am Tag und Schlafprobleme in der Nacht, ein Zustand, dem wir uns nicht selten machtlos ausgeliefert fühlen.

Auch, wenn diese Fakten in unserer von Leistungsdruck geprägten Gesellschaft gerne unter den Teppich gekehrt werden – Einschlafprobleme und Schlafstörungen sind in Deutschland ein weit verbreitetes Problem.

 

Wie entstand sleepful?

Sleepful entstand ursprünglich als Blog – von einem Betroffen, für Betroffene. Sein Gründer Tobias litt selber jahrelang an Einschlaf- und Durchschlafstörungen, die phasenweise kamen und gingen. Zu seinem Glück erfuhr er professionelle Betreuung durch seine private Psychotherapeutin und Lebensgefährtin, die ihn bis heute regelmäßig mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen in den Bereichen Schlafstörungen, Schlafhygiene und Entspannungsverfahren unterstützt.

Im Laufe der Recherche für den Blog begegneten Tobias immer wieder die Regeln der Schlafhygiene. Während dieser Monate und Jahre entwickelten sich diese scheinbar einfachen Regeln nach und nach zum zentralen Fundament des Ansatzes von sleepful.

Zusätzlich zu seiner Sammlung von Wissen zum Thema Schlafstörungen war Tobias immer auf der Suche nach natürlichen Mitteln, die ihm helfen sollten, wieder besser zu schlafen. Das Ergebnis seiner Selbstversuche mit diversen Schlafmitteln und Tees aus Drogerie und Apotheke war jedoch ernüchternd. Was all diese Mittel gemeinsam hatten war vor allem der bittere Geschmack.

Erst eine Reise nach Neuseeland brachte den Durchbruch. Dort stieß Tobias auf eine indische Teemischung aus heiligem Basilikum, die nicht nur entspannend wirkte, sondern auch noch köstlich schmeckte. Der Tee schmeckte sogar so gut, dass er sich über die nächsten Wochen zu einem festen Bestandteil von Tobias Abend entwickelte.

Erst zurück in Deutschland kam die Erleuchtung – Die Indische Teemischung war durch ihren köstlichen Geschmack automatisch zu einem Teil von Tobias‘ Einschlafritual geworden. Damit hat sie, über die entspannende Wirkung ihrer Inhaltsstoffe hinaus, dazu geführt, dass Tobias, ohne es zu merken, die erste Regel der Schlafhygiene „Pflegen Sie ein entspannendes Einschlafritual“ automatisch befolgte.

Aus diesem Erlebnis wurde die Idee geboren, mit sleepful Produkte zu entwickeln, die uns helfen sollen, die Regeln der Schlafhygiene mit Genuss und Wohlbefinden automatisch zu befolgen, um so wieder besser zu schlafen.

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Produkten.

 

Die sleepful Grundsätze!

Bei der Entwicklung und Herstellung unserer Produkte sind uns drei Dinge besonders wichtig:

  • Alle sleepful Produkte sollen Sie unterstützen, die Regeln der Schlafhygiene mit Genuss zu befolgen. Daher legen wir größten Wert darauf, dass unsere Produkte nicht wie Medizin riechen oder schmecken, sondern ganz im Gegenteil Wohlbefinden erzeugen.
  • Außerdem legen wir Wert auf Natürlichkeit und Qualität. Aus diesem Grund bestehen unsere Tees aus 100% natürlichen Zutaten und sind frei von künstlichen Zusatzstoffen und zugesetzten Aromen.
  • Um eine höchstmögliche Qualität und Produktsicherheit garantieren zu können, lassen wir unsere Tees in Deutschland entwickeln und herstellen.

Für das Verpacken unseres Tee-Sets kooperieren wir mit einer sozialen Einrichtung, die nicht nur mit größter Sorgfalt, sondern auch sozial nachhaltig arbeitet. So tun Sie mit dem Genuss unserer Tees nicht nur sich selbst etwas Gutes!

 

Starten Sie hier

Für einen möglichst übersichtlichen Start in die sleepful-Welt empfehlen wir unseren Artikel „Die 7 Regeln der Schlafhygiene – Die wirksamsten Mittel gegen Ihre Schlafstörungen“. In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die aus medizinischer Sicht sinnvollen Regeln der Schlafhygiene und verweisen auf spezifische Artikel für weiterführende Informationen zu den einzelnen Themenbereichen.

Außerdem möchten wir Ihnen ans Herz legen, sich für unseren monatlichen Email-Newsletter anzumelden und so immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Wir berichten über neue Inhalte auf sleepful.de und geben spannende Hintergrundberichte zu unseren Produkten. Außerdem erfahren Sie so als erstes von interessanten Neuzugängen unserer sleepful Produktreihe.

 

*   Quelle: „Schlaf erfolgreich trainieren“, Tilmann Müller und Beate Paterok, Hogrefe Verlag, 2010

** Quelle: Jahrbuch Sucht 2016

***Diese Website ist kein Ersatz für einen Arzt oder Psychologen! Sollten Sie bereits unter chronischen Schlafstörungen leiden, suchen Sie sich bitte professionelle Hilfe von einem Psychologen oder Arzt. In diesem Fall können Ihnen die Informationen auf sleepful.de lediglich helfen, die individuellen Ursachen Ihrer Schlafstörung besser zu verstehen, um diese gezielt mit einem Spezialisten angehen zu können.***